Freier und genutzter Speicherplatz eines ORACLE Tablespaces

von Karsten Besserdich

Mit den folgenden SQL-Statements wird der freie und schon genutzte Speicherplatz, sowie der Füllstand in Prozent, innerhalb eines Tablespace in einer ORACLE Datenbank ermittelt.

Der maximal mögliche Speicherplatz eines Tablespaces wird dabei nicht berücksichtigt, sondern nur schon allokierter.

Diese SQL-Statement ermittelt den freien Speicherplatz aller Tablespaces.

Diese SQL-Statement ermittelt den gesamt zur Verfügung stehenden Speicherplatz aller Tablespaces von schon allokiertem Speicher. Der maximal mögliche Speicherplatz wird dabei nicht berücksichtigt.

Werden die zuvor aufgeführten SQL-Statements miteinander kombiniert, erhält man eine schöne Auflistung der Speicherbelegung aller in der Datenbank vorhandener Tablespaces.

Den verwendeten Speicher kann man nicht direkt aus dem DataDict auslesen, sondern muss diesen aus dem Gesamtspeicherplatz und dem schon belegten Speicherplatz eines Tablespaces berechnen.

Mit einfacher Mathematik kann nun noch der Füllstand in Prozent des belegten Speichers innerhalb des Tablespaces ermittelt werden.

Der Temp-Tablespace wurde nicht in den oben aufgeführten SQL-Statements berücksichtigt, da die Lesbarkeit stark darunter leiden würden.

Um auch hier alle wichtigen Werte zu ermitteln kann folgendes Statement ausgeführt werden.

Der Vollständigkeit halber muss jedoch noch der theoretisch mögliche Speicherplatz eines Tablespaces abgefragt werden. Das ist der Speicher der noch nicht allokiert wurde, jedoch theoretisch, sofern die Festplatte die Größe aufnehmen kann, noch in dem Tablespace aufgenommen werden kann.

So kann man das Ergebnis in ein paar Sätzen erläutern.
In dem Tablespace TBL_TEST „tablespace_name“ wurden schon 11,5 MByte „used_MByte“ genutzt. Im Vorfeld wurden 18,5 MByte „allocated_MByte“ Speicher allokiert von denen noch 7 MByte „free_from_allocated_In_MByte“ zur Verfügung stehen. Der Tablespace könnte theoretisch weitere 32628,5 MByte „theoretisch_wachstum_MByte“ Daten aufnehmen.

6 KOMMENTARE

avatar placeholder
05
.
07
.
2013
 von  WillAnonymBleiben
Danke für die Zusammenfassung. Sehr schön geschrieben.
avatar placeholder
16
.
07
.
2015
 von  Robert
Im dritten Select fehlt eine schließende Klammer vor "GesamtSpeicherTbl" und die "Where 1=1" sollte man sich doch sparen können - zumindest kann ich darin keinen Sinn erkennen. Es gibt übrigens Code-PlugIns, bei denen man den Code Kopieren kann und dieser dann ohne Zeilennummer gepasted werden kann. Zumindest ist mein Verständnis von veröffentlichtem Code oder SQL, dass man diesen zur Nutzung anbeitet.... (In dem CMS, welches ich nutze, wird dieses "PlugIn" verwendet: http://alexgorbatchev.com/SyntaxHighlighter/ da funktioniert das mit Copy & Paste per Doppelklick) Aber trotzdem vielen Dank für die hilfreichen SQLs :)
avatar placeholder
17
.
07
.
2015
 von  Karsten Besserdich
Hallo Robert, danke für deine Hinweise! Habe ich gleich umgesetzt. Zum Thema Where 1=1: 1. Ich erkenne sofort das ich das geschrieben habe :-) Bei mehreren AND Bedingungen kann ich einfach jede Bedingung auskommentieren. Anbei ein kleines Beispiel. Es ist einfach umständlich im Statement 1 die erste Bedingung auszukommentieren. [sql] -- Statement 1 SELECT * FROM TEST WHERE BEDINGUNG1 = 5 AND BEDINGUNG2 = 5 -- Statement 2 SELECT * FROM TEST WHERE 1=1 -- AND BEDINGUNG1 = 5 AND BEDINGUNG2 = 5 [/sql]
avatar placeholder
20
.
07
.
2015
 von  Robert
Wow, das ist ja mal eine Reaktion - gleich alles umgesetzt :) Ah klar, leichter auskommentierbar ist es so natürlich... Kann es sein, dass die Anzeige des verfügbaren Platzes sich auf die bereits einmal genutzten Extents beschränkt und bislang ungenutzter Platz nicht angezeigt wird? (Zumindest scheint es bei mir so zu sein....)
avatar placeholder
08
.
09
.
2017
 von  Björn Schulz
Super Zusammenfassung, Vielen Dank!
avatar placeholder
15
.
12
.
2017
 von  Martin W.
Danke - die Statementes waren gut erklärt und sehr hilfreich

SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR