Oracle Nested Table bevorzugt vor Oracle Global Temporary Table

von Karsten Besserdich

Ich verwende für flüchtige Daten in einer Oracle Procedure / Oracle Function sehr häufig Oracle Nested Tables. Dabei verzichte ich ganz bewußt auf den Einsatz von Oracle Global Temporary Tables (GTT). Die Daten werden dabei permanent im Arbeitsspeicher gehalten und könnten dort direkt nach belieben manipuliert und wieder persistent in die Oracle Datenbank geschrieben werden. Mittels BULK Anweisung werden unnötige Netzwerkroundtrips vermieden. Intern kann eine Oracle Nested Table mittels SELECT Statements abgefragt werden.

In dem folgenden kleinen Beispiel wird mit dynamischen und statischen SQL Statements gearbeitet, um den Einsatz von Oracle Nested Tables zu verdeutlichen.

1. Voraussetzungen

2. Anonymer PL/Plock mit statischen SQL

3. anonymer PL/Plock mit dynamischen SQL

1 KOMMENTAR

avatar placeholder
28
.
02
.
2016
 von  Ju
Sehr hilfreich. Besten Dank.

SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR